Tierhalter-Haftpflichtversicherung

Schutz für Schäden, die Ihr Tier verursacht

  • Bis zu 3 Mio. € Versicherungssumme
  • Ohne Selbstbeteiligung
  • Weltweiter Versicherungsschutz

Angebot anfordern

Finanzielle Absicherung für Tierhalter

Tiere haben oft ihren eigenen Kopf und können manchmal trotz guter Erziehung unberechenbar sein. 

Bei kleinen Missgeschicken geht meist nur etwas zu Bruch. Bei größeren Unglücken, die Ihr Tier verursacht, kann das allerdings sehr teuer werden. Zum Beispiel, wenn Ihr Hund auf die Straße rennt und einen Verkehrsunfall verursacht, bei dem Menschen verletzt werden.

Deshalb ist eine Haftpflichtversicherung für jeden Tierhalter ein Muss. Der Münchener Verein bietet gerade für Hunde- und Pferdehalter diesen unverzichtbaren Schutz.

Schon gewusst?

Gesetzliche Anforderungen an Tierhalter

§ 833 Satz 1 BGB: Der Gesetzgeber stellt an Tierhalter besondere Anforderungen, wenn ein Schaden durch das Tier entsteht. Man spricht in diesem Fall von einer Gefährdungshaftung. Demnach haften Sie als Tierhalter bereits dann, wenn durch das Verhalten Ihres Tieres ein Schaden verursacht wird. Sie haften in unbegrenzter Höhe, auch wenn Sie selbst keine Schuld trifft.

Tierhalterhaftpflicht für Familienangehörige

Familienangehörige sind mitversichert

Bei unserer Tierhalterhaftpflicht sind viele Personen mitversichert. Neben allen Familienangehörigen sind auch sonstige mit Ihnen im Haushalt lebende Personen geschützt. Beispiel: Au-Pair oder Haushaltshilfe. Diese Leistungen sind inklusive für Hunde- oder Pferdehalter:

  • 3 Mio. € Versicherungssumme pauschal für Personen-, Sach- und Vermögensschäden
  • Ohne Selbstbeteiligung
  • Vorübergehender Auslandsaufenthalt bis zu einem Jahr
  • Schäden durch Deckakt

Angebot anfragen

Besonderer Schutz für Hundehalter

  • Mietsachschäden an Immobilien
  • Welpen Ihres Hundes, die sich in Ihrem Besitz befinden, bis zu einem Alter von 6 Monaten 
  • Teilnahme an Schlittenhunderennen sowie Vorbereitungen und Trainings 
  • Teilnahme an Agility-Sport, Dogdancing, Flyball, Schauvorführungen sowie Hundelehrgängen und –prüfungen 

 

Besonderer Schutz für Pferdehalter

  • Fohlen Ihrer Stute bis zu 2 Jahre 
  • Private Teilnahme an Pferderennen und –turnieren, Distanzritten, Schauvorführungen und den Vorbereitungen dazu
  • Flurschäden durch Weidetierhaltung

     

 

Für jedes Tier der richtige Schutz

Tierart

Versicherungsart

Hunde, Pferde, Ponys, Esel, RinderTierhalter-Haftpflichtversicherung
Schweine, Schafe, Ziegen, Kaninchen, Tauben, Hühner, Geflügel, BienenTierhalter-Haftpflichtversicherung, falls die Tiere zu landwirtschaftlichen oder gewerblichen Zwecken gehalten werden. Ansonsten ist der Halter dieser Tiere durch die Privat-Haftpflichtversicherung geschützt.
Katzen, Vögel, Wellensittiche, Papageien, Meerschweinchen, Hamster u. ä.Privat-Haftpflichtversicherung
Exotische Haustiere wie Schlangen, Affen, Leguane, Raubkatzen u. ä.Tierhalter-Haftpflicht mit Einzelvereinbarung

 

Finden Sie Ihr Tier nicht in der Tabelle? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Unsere Agenturpartner beraten Sie gerne. 

Wissenswertes zur Tierhalter-Haftpflicht vom Münchener Verein

Warum benötige ich eine Tierhalterhaftpflichtversicherung?
Im BGB (§ 833 Satz 1) ist geregelt, dass Tierhalter bereits dann haften, wenn durch das Verhalten Ihres Tieres ein Schaden verursacht wird. Sie haften in unbegrenzter Höhe, auch wenn Sie selbst keine Schuld trifft.
Das bedeutet, dass jeder Tierhalter für den Schaden aufkommen muss, der durch sein Tier entsteht. Vor solchen Schadenersatzansprüchen schützt Sie die Tierhalterhaftpflichtversicherung.
Hat mein Hund Leinen- und/oder Maulkorbzwang?
Nein. Ihr Hund ist auch ohne Leine und Maulkorb bei einem verursachten Schaden versichert.
Erhalte ich einen Nachlass bei der Versicherung mehrerer Tiere?
Für jedes zu versichernde Tier wird je Tierart der gleiche Betrag entrichtet. 
Was sind nicht versicherbare Hunderassen?
Folgende Hunderassen (auch Kreuzungen daraus) werden nicht versichert:
  • Alano
  • American Bulldog
  • American Staffordshire Terrier
  • Bandog
  • Bullmastiff
  • Bullterrier
  • Cane Corso
  • Dobermann
  • Dogo Argentino
  • Dogue Bordeaux (Bordeauxdogge)
  • Fila Brasileiro
  • Kangal (Karabash)
  • Kaukasischer Owtscharka
  • Mastiff
  • Mastino Espaniol
  • Mastino Napoletano
  • Perro de Presa Mollorquin
  • Perro des Presa Canario (Dog Canario)
  • Pit-Bull
  • Rottweiler
  • Staffordshire Bullterrier
  • Tosa-Inu
Welche Haftpflichtbestimmungen gelten für Tierhalter?
Das BGB regelt im §833 die Haftung eines Tierhalters wie folgt: "Wird durch ein Tier ein Mensch getötet oder der Körper oder die Gesundheit eines Menschen verletzt oder eine Sache beschädigt, so ist derjenige, welcher das Tier hält, verpflichtet, dem Verletzten den daraus entstehenden Schaden zu ersetzen." Dabei wird von einer Gefährdungshaftung gesprochen. Danach haftet ein Tierhalter bereits dann, wenn durch das Verhalten des Tieres ein Schaden verursacht wurde. Ein Verschulden des Tierhalters ist nicht notwendig.
Was bedeutet Gefährdungshaftung für den Tierhalter?
Als Besitzer haften Sie für alle entstandenen Schäden (Gefährdungshaftung), die das eigene Tier anrichtet. Dabei kommt es nicht auf das Verschulden des Tierhalters an. Allein die Tatsache, dass Sie ein Tier halten, begründet Ihre Haftung. 
Wird der Schaden an eigenen Dingen ersetzt?
Bei Schäden an eigenen Sachen greift die Tierhalterhaftpflichtversicherung nicht.
Bin ich versichert, wenn mein Haustier etwas kaputt macht?
Schäden durch kleinere Haustiere, wie beispielsweise Hamster oder Vögel, werden mit einer Privathaftpflichtversicherung abgedeckt. Die Tierhalterhaftpflichtversicherung bietet optimalen Schutz für Schäden durch größere Tiere, wie etwa Hunde oder Pferde.

Ihre Vorteile

  • Schutz für Tierhalter
  • Weltweit
  • Ohne Selbstbehalt

Lassen Sie sich unverbindlich ein Angebot erstellen. 

Angebot anfragen

Vorteile Tierhalterhaftpflicht

Beliebte Services rund um das Thema Tierhalter-Haftpflicht